Beitragsbild für den yipyips Blogpost: Anleitung GIF Sticker für Instagram erstellen und bei giphy hochladen

GIF-Sticker erstellen und hochladen – Unsere Schritt für Schritt Anleitung

Du kennst sie, Du liebst sie und aus Instagram Stories sind sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Die Rede ist natürlich von Instagram Stickern. Mehr Informationen und eine ganz ausführliche Erklärung zum Thema Instagram Gif Sticker findest du hier. Nicht nur auf Instagram als GIF Sticker, sondern auch in allen Instant Messenger Diensten wie WhatsApp, Telegram und dem Facebook Messenger, können über das Giphy-Keyboard GIFs versendet werden. Die animierten Illustrationen, Texte und Videoausschnitte erleichtern die Kommunikation, ergänzen klassische Emojis und machen den Marketern dieser Welt das Leben etwas leichter.
Instagram-Sticker sind kurze Animationen mit transparentem Hintergrund, die in den Instagram Stories verwendet werden können.
Aber was muss passieren, bevor ein Sticker bei Instagram erscheint? Dieses Thema hat euch in letzter Zeit brennend interessiert und wir haben neben der Arbeit an GIF-Stickern für unsere Kunden immer wieder interessierte Rückfragen über unsere Social Media Kanäle erhalten. Wie erstellt man einen Sticker, wie ländt man einen Sticker hoch und welche Programme braucht man eigentlich?
Wir haben für eine kleine Anleitung erstellt und erklären im Folgenden Schritt für Schritt, wie wir diesen GIF-Sticker erstellen:

Einblatt GIF-Sticker für dasherzallerliebste

Für dieses How-To ist ein wenig Vorwissen nötig: Du solltest bereits mit der Adobe Creative Cloud vertraut sein und die Programme Adobe Photoshop, Adobe Illustrator und Adobe After Effects besitzen und im Idealfall schon damit gearbeitet haben. (Solltest Du mit den Programmen noch nicht vertraut sein dann schau doch einfach bei Youtube im Adobe Channel vorbei. Dort findest Du tolle Grundlagen-Tutorials.) Wir arbeiten außerdem mit einem Grafik Tablet, was bei der Digitalisierung unserer Illustrationen sehr hilfreich ist.

 

  1. Das Konzept

Was genau möchte ich mit dem Sticker bewirken? Möchte ich möglichst viel Reichweite generieren, oder eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen? Soll meine Marke im Vordergrund stehen?
Diese Fragen stellen wir uns, bevor wir mit der Gestaltung beginnen. Soll der Sticker eine Illustration, oder ein Schriftzug sein? Oder doch lieber ein Sticker aus einem Video Clip? Was würde am ehesten die gewünschte Wirkung erzielen? Erstellst Du den Sticker für dein eigenes Brand, oder arbeitest Du für einen Kunden? Welche Vorstellungen hat dein Kunde? Gibt es ein Corporate Design, an das Du dich bei der Erstellung der Sticker halten muss? Das können Farben, Schriften oder auch Gestaltungselemente sein.

Sobald Du eine grobe Vorstellung hast, kannst Du zu Schritt zwei übergehen. In diesem How-To erstellen wir einen GIF-Sticker für den Online-Shop dasherzallerliebste (dhal.de) zum Trendthema Pflanzen. Dieser Sticker soll in erster Linie für eine große Reichweite sorgen, weswegen wir ihn nicht mit einem auffälligen Branding versehen werden. Außerdem gibt es hier keine Vorgaben was die Farben betrifft, die Illustration sollte lediglich in das bereits bestehende Portfolio an Instagram Stickern passen.

 

  1. Skizzen

Der erste Entwurf ist eine gute Möglichkeit um die grundsätzliche Idee zu visualisieren. Eine Skizze ist besonders wichtig, wenn Du für einen Kunden arbeitest, denn erst so kannst Du deine Idee vermitteln und freigeben lassen. Ich arbeite im ersten Schritt sehr gerne traditionell und fertigt erste Entwürfe immer als Bleistiftskizze an. Das ist natürlich eine persönliche Vorliebe. Andere Illustratoren arbeiten direkt am Grafik Tablet oder erstellen Entwürfe am iPad.

Skizze für die Erstellung eines GIF-Stickers von der Yip Yips Agentur

 

Da dies ein Kundenauftrag ist, wird die Bleistiftskizze im Anschluss gescannt und in Photoshop bearbeitet (Kontraste etwas erhöhen, damit alle Linien gut sichtbar sind). Diese Vorschau-Version unserer Skizze versenden wir (zusammen mit anderen Vorschlägen) an unseren Kunden. Nachdem eine Auswahl getroffen wurde, werden diese Sticker-Ideen dann final umgesetzt.

Einblatt Skizze für GIF-Sticker für dasherzallerliebste

 

 

  1. Die Illustration wird digitalisiert

Die ausgewählten Motive werden in einem Grafikprogramm digital umgesetzt. Wir benutzen hierfür Adobe Illustrator und erstellen auf Grundlage der Skizze eine Vektorzeichnung. Der Vorteil hieran ist, dass die Grafik beliebig vergrößert werden kann, sollten sich noch Änderungswünsche ergeben. An dieser Stelle kannst Du auf das Branding eingehen, indem Du Farben und Fonts der Corporate Identity einsetzt. Die einzelnen Elemente werden auf eigene Ebenen aufgeteilt, je nachdem wie sie später animiert werden sollen. Das bedeutet, dass Du zu diesem Zeitpunkt schon wissen musst, wie die finale Animation aussehen soll.
Beim Beispiel unserer Illustration haben wir uns im Vorfeld überlegt, dass die Blätter und der Stiel mit Blüte animiert werden sollen, während der farbige Klecks im Hintergrund unbewegt bleibt.
Bei der Auswahl der Farben solltest Du beachten, dass GIFs maximal 256 Farben darstellen können. Deswegen solltest Du dich bei deiner Farbauswahl einschränken, denn je mehr Farben das fertige GIF hat, desto größer wird am Ende auch die Dateigröße sein.

Je nach Absprache kannst Du diese Version der Illustration nun wieder deinem Kunden vorlegen, damit Farben und Stil der Umsetzung überprüft und freigegeben werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

  1. Animation

Die fertige Illustration importieren wir nun in After Effects. Dabei solltest Du beachten, dass sich die einzelnen Elemente auf unterschiedlichen Ebenen befinden. Die Ebenen können nun mit dem Setzen von Keyframes animiert werden. Mit Keyframes kann man der Illustration bestimmte Zustände zu einem bestimmten Zeitpunkt zuweisen, wie zum Beispiel die Position, Größe oder Deckkraft. In dieser Illustration verändern wir die Rotation der Blume und der Blätter mit dem Setzen einzelnen Keyframes, so dass es am Ende so aussieht, als würde sie im Wind schaukeln. Da sich die Ebenen unabhängig voneinander bewegen, müssen die Keyframes für jede Ebene einzeln gesetzt werden.

Solltest Du jetzt denken: Häh? Keyframes? Ebenen? Häh? 
Hier nochmal der Tip: Adobe bietet phantastische Tutorials an, in denen Du die Grundlagen von After Effects lernen kannst! 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die fertige Animation wird nun gerendert und dann mit Photoshop als Gif gespeichert. Achtung: GIF-Sticker brauchen für die Einbindung bei Instagram einen transparenten Hintergrund, wohingegen GIFs, die man zum Beispiel in Instant Messengern nutzen kann, einen soliden Hintergrund benötigen. Wir laden bei Giphy immer zwei Versionen desselben GIFs hoch, damit die Animation auf allen Plattformen zur Verfügung steht.

 

  1. Feedback und Finalisierung

Solltest Du das GIF für dein eigenes Brand erstellen: Herzlichen Glückwunsch, Du hast es geschafft. Es ist jetzt nur noch ein klitzekleiner Schritt bis Du deinen Sticker bei Instagram verwenden kannst.
Mit unserem Kundenauftrag sind wir jetzt bereit für die finale Abnahme. In diesem Arbeitsschritt können noch kleine Änderungen vorgenommen werden, wie zum Beispiel Änderungen der Farbe oder Größe des Gifs. Auch die Animation kann, bei Bedarf, noch angepasst werden.

 

  1. Upload bei GIPHY

Dein GIF ist fertig? Super, dann geht’s jetzt los!
Damit dein Sticker von allen Instagram-Usern gefunden werden kann, müssen wir ihn auf der Plattform GIPHY.com hochladen.
Um die Reichweite der Sticker am Besten nachvollziehen zu können, erhält der Kunde einen eigenen Account. Dieser muss in einen Brand Account umgewandelt werden, damit die GIF-Sticker von allen Usern benutzt werden können. Um die Sticker dann zum Beispiel bei Instagram finden zu können, müssen sie mit sinnvollen Keywords getaggt werden. Diese Keywords kann man dann in der Instagram Stickersuche eingeben und der Sticker erscheint und kann benutzt werden.

 

Screenshot des Uploadprozesses für GIF-Sticker bei Giphy

Screenshot des Uploadprozesses für GIF-Sticker bei Giphy

 

  1. GIPHY Brand Account

Grundsätzlich kann sich jeder kann einen Account bei Giphy machen und GIFs für die private Nutzung hochladen. Möchte man allerdings, dass GIFs von allen Usern auf Instagram, Facebook und Co genutzt werden können, so braucht man einen Giphy Brand-Account. Für die Anmeldung erstellst Du zunächst einen regulären Giphy-Account und lädst mindestens 5 GIFs hoch. Anschließend kannst Du dich über das Giphy-Formular für die Umwandlung in einen Brand Channel bewerben.

 

  1. GIPHY SEO

Jeder Sticker wird beim Upload mit bis zu 20 Tags versehen, unter denen die User ihn finden können. Die Tags solltest Du sorgfältig auswählen, da sie essentiell für die Reichweite sind. Zu generische Tags führen dazu, dass der Sticker unter den vielen anderen Stickern untergeht und nicht gefunden werden kann, da Giphy passend zum Suchbegriff immer nur eine Auswahl an Stickern zeigt.
Aber keine Sorge! Tags können jederzeit verändert, gelöscht und neu hinzugefügt werden. Es dauert ein paar Stunden, bis die geänderten Tags bei Instagram gefunden werden können.

 

  1. Der fertige Instagram Sticker

Wir haben unseren GIF Sticker bei Giphy hochgeladen und er war nach einigen Stunden Wartezeit auf Instagram verfügbar. Ihr findet ihn unter den Tags „dhal“, „friedenslilie“ oder auch „plantaddict“. Schaut auch gerne durch unsere eigens für Yip Yips erstellten Instagram Sticker unter dem Tag „yipyips“ .

 

Ich hoffe, dieses How-To hat dir bei der Erstellung eigener GIF-Sticker geholfen und wünsche Dir ganz viel Spaß beim ausprobieren! 

 

Einblatt GIF-Sticker für dasherzallerliebste

Einblatt GIF-Sticker für dasherzallerliebste

 

Das Thema GIF-Sticker als Trendthema auf Instagram interessiert Dich? Wenn Du mehr zu unseren Leistungen im Bereich Animation und GIF-Sticker Erstellung erfahren möchtest, dann schreib uns! Wir freuen uns von Dir zu hören.