SEO Serie - 6 Tipps für gute Website Texte Beitragsbild

6 Tipps für gute Webseiten Texte

Warum braucht Ihre Webseite gute Texte?

Das Lesen auf dem Desktop folgt eigenen Gesetzen. Menschen, die im Internet auf eine Webseite zugreifen, wollen schnell und unkompliziert informiert werden. Oftmals werden Webseiten Texte gar nicht vollständig gelesen. Die Besucher überfliegen die Überschriften und suchen für sich nur den relevantesten Abschnitt heraus. Wer seine Webseitentexte so schreibt, wie er einen Roman schreiben würde, wird viele Besucher seiner Webseite verlieren.

Wenn Sie also Texte für Ihre Webseite schreiben wollen, sollten Sie einige kleine Tipps beachten, damit Ihre Texte für Ihre Leser informativ und hilfreich sind. In dem folgenden Blogbeitrag wollen wir Ihnen deshalb die 6 besten Tipps für das Schreiben von Webseitentexten geben und sorgen so dafür, dass Ihr Text zum Erfolg wird.

6 Tipps, wie Sie perfekte Texte für Ihre Webseite schreiben

1. Ohne Planung kein guter Text

Einfach hinsetzen und mal drauf losschreiben funktioniert vielleicht, wenn Sie in Ihrer Freizeit eine Kurzgeschichte für das eigene Vergnügen schreiben oder einfach mal Ihren Gedanken freien Lauf lassen wollen. Einen Webseitentext ohne vorherige Planung zu schreiben, ist allerdings nicht zu empfehlen. Eine gute Planung bewahrt Sie davor, wichtige Aspekte zu vergessen. Sie hilft Ihnen eine gute, übersichtliche Struktur festzulegen und alle nötigen Informationen bereits zuvor zu recherchieren. Ich würde Ihnen deshalb ans Herz legen vor dem Schreiben, Recherche zu betreiben und die Struktur, sowie Überschriften und Zwischenüberschriften bereits festzulegen. So können Sie sich im Voraus vielleicht schon Inspirationen holen. Schauen Sie doch einmal bei Ihrer Konkurrenz oder Partnerseiten vorbei und stellen Sie sich vor Beginn des Schreibprozesses folgende Fragen:

  1. Wie sollte ich meine Zielgruppe ansprechen?
  2. Was sind die wichtigsten Aspekte?
  3. Wie will ich den Text strukturieren?
  4. Was sind passende Überschriften?

2. Klare Struktur und Gliederung

Strukturieren Sie Ihre Texte mit Überschriften, Zwischenüberschriften und Absätzen. Niemand hat im schnelllebigen Internet Lust sich erst durch eine lange Textwüste zu quälen, bevor er an die für ihn wichtigen Infos gelangt. Absätze, wichtige Wörter fett schreiben und Überschriften sind deshalb ein absolute Muss, wenn Sie wollen, dass Ihre Website unter anderen heraussticht.

Außerdem sollten Sie in Ihrem Text das für Sie wichtigste am Anfang nennen und dann zu unwichtigeren Punkten übergehen. Besucher Ihrer Seite entscheiden innerhalb von Sekunden, ob diese Webseite für sie relevant ist oder nicht. Die Aufmerksamkeitsspannung des Internetnutzers ist gering. Aus diesem Grund sollten Sie die wichtigen Infos so schnell wie möglich an den Mann bringen. Hilfreich können hier die 5 W-Fragen (Wer, Wo, Was, Wann, Warum?) sein. Versuchen Sie diese noch im ersten Absatz zu beantworten

3. Aussagekräftige Überschriften

Um Aufmerksamkeit zu erzeugen sind aussagekräftige Überschriften von Vorteil. Meist überfliegt ein Besucher erst nur die Überschriften, bevor er entscheidet, ob der Text für ihn relevant ist. Aus diesem Grund sollten Sie die Überschriften so wählen, dass Sie Interesse wecken und ankündigen, was im folgenden Absatz beschrieben wird.

4. Informativer und einfacher Schreibstil

Fremdwörter, Fachbegriffe, Bandwurmsätze und Passivsatzkonsturktionen sollten in Webseiten Texten vermieden werden. Schreiben Sie so wie Sie sprechen. Einfach und informativ. Unnötig komplizierte Sätze stören den Lesefluss Ihrer Besucher und sorgen dafür, dass diese eher Ihre Webseite verlassen. Eine Faustregel besagt, dass mehr als zwei Kommata pro Satz meist zu viel sind. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel. Wenn sich ein Satz einfach besser lesen lässt, wenn Sie mehr Kommata verwenden, dann tuen Sie das. Insgesamt sollten Sie die hier vorgestellten Tipps genau als das sehen, was sie sind: Tipps. Es sind keine Regeln oder Gesetze. Wenn Sie aus guten Gründen von diesen abweichen, dann ist das in Ordnung. Einfach und informativ zu schreiben, ist beispielsweise wohl für 95% der Webseiten ein ratsamer Tipp. Wenn Sie allerdings eine Webseite für eine wissenschaftliche Fachgemeinschaft schreiben, sollten Sie vielleicht von diesem Tipp abweichen.

5. Keywords nutzen

Ein guter Webseitentext sollte nicht nur für Besucher optimiert sein, sondern auch für Suchmaschinen. Selbst der beste Text auf Ihrer Webseite bringt Ihnen nur wenig, wenn diese Webseite nicht gefunden wird. Aus diesem Grund sollten Sie in Ihren Texten relevante Keywords verwenden. Wenn Sie einen Text über ein Festival schreiben, sollten Sie den Namen dieses Festivals wohl öfters auch erwähnen. Genau wie den Ort und das Thema des Festivals. So könnten relevante Keywords für so einen Text beispielsweise „Technofestival Aachen“ und „Technomusik Fesival“ lauten. Diese Begriffe sollten dann öfters in Ihrem Text auftauchen.

Wie Sie für Ihre Webseite relevante Keywords ermitteln und einpflegen können, beschreiben wir übrigens auch in unserem Blogpost „Wie geht SEO? – Keywords“. Schauen Sie auch hier doch gerne einmal vorbei.

6. Sprache der Zielgruppe treffen

Bevor Sie überhaupt beginnen den Text zu schreiben sollten Sie sich einige Fragen zu der Zielgruppe Ihres Textes stellen:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Wie will meine Zielgruppe angesprochen werden?
  • Welchen Schreibstil sollte ich wählen? Emotional? Informativ?

Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe und fragen Sie sich, was sich Ihre Zielgruppe von Ihrem Text wünscht. Legen Sie von Anfang an fest, ob Sie Ihre Besucher duzen oder siezen wollen. Auch Überlegungen zum Stil sollten nicht fehlen. Es wirkt schließlich sehr irritierend, wenn Sie einen Text zunächst sehr informativ und ohne große Emotionen beginnen und im nächsten Absatz sehr emotional über Ihr Produkt berichten. Auch hier kann eine Konkurrenzanalyse helfen. Wie spricht meine Konkurrenz Ihre Kunden an? Was ist gut, was kann ich besser machen? Diese Fragen sollten vor dem Schreiben unbedingt geklärt werden.

Checkliste für gute Webseiten Texte

Das war nun ganz schön viel Stoff. Aus diesem Grund sei hier noch einmal erwähnt, dass es sich bei dem oben beschriebenen um Tipps handelt. Wenn Sie von diesen abweichen, hat das nicht zwangsläufig negative Folgen. Diese Tipps beruhen allerdings auf Erfahrungswerten, die zeigen, wann Texte im Internet gut funktionieren und gerne gelesen werden und wann nicht. Im Folgenden haben wir eine Checkliste für Sie zusammengestellt, sodass Sie hier noch einmal überprüfen können, ob Ihr Text für eine Webseite geeignet ist.

Checkliste für gute Webseiten Texte:

  • Der Webseitentext wurde gut strukturiert.
  • Das Wichtigste wurde bereits im ersten Absatz beschrieben.
  • Der Text ist mit Absätzen und Zwischenüberschriften gegliedert.
  • Die Überschriften sind aussagekräftig und wecke das Interesse des Lesers.
  • Es wurden Keywords verwendet.
  • Es wurden keine Bandwurmsätze verwendet.
  • Es wurden nicht zu viele Passive verwendet.
  • Es wurden nicht zu viele Fachbegriffe verwendet.
  • Die Sätze sind kurz, informativ und gut lesbar.
  • Die Sprache des Textes ist auf die Zielgruppe abgestimmt.
  • Der Stil des Textes ist konsistent.

Wenn Sie sich an diese wenigen Punkte halten, steht Ihrem perfekten Webseiten Text nichts mehr entgegen. Falls Sie noch weitere Fragen zu guten Webseiten Texten haben, oder SEO optimierte, gute Texte für sich schreiben lassen wollen, sprechen Sie uns einfach an.

Back To Top

Sie interessieren sich für unsere Dienstleistungen in den Bereichen E-Commerce, Webdesign, Onlinemarketing oder Illustration & Branding?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

    Sie möchten uns besuchen?
    Folgen Sie uns: